Kükenprojekt

Auch in diesem Jahr wollen wir wieder Küken großziehen.
Dabei werden wir vom Geflügelzuchtverein Schiffweiler unterstützt.

Klicken Sie zum Vergrößern auf der Bilder in der Galerie.

15.03.19: Wir bekommen 34 Hühnereier verschiedener Rassen, die in den Inkubator gelegt werden. Die Temperatur beträgt idealerweise 37,8° C (in den letzten drei Tagen 37,5° C) bei einer Luftfeuchtigkeit von 55% bis 65%. Wir haben Eier von Maranen (nougatbraun), Australops, Zwerg-Brahmas und Grünlegern (mintfarben) im Inkubator. Täglich müssen die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit kontrolliert und dokumentiert werden.
22.03.19: Heute werden die Eier geschiert, das bedeutet sie werden durchleuchtet. So kann man erkennen, ob sie befruchtet sind und ein Embryo heranwächst. 16 Eier sind befruchtet, die anderen werden aussortiert.
04.04.19: Das Hühnerteam übernachtet heute in der Schule. Begleitet werden die Schüler vom zuständigen Lehrer für das Fachwerk, Marcos Gutierrez Moreno, und unserer FÖJlerin Ann-Christin. Zunächst wird ein Gehege für die Küken gebaut, in dem sie unter einer Rotlichtlampe gewärmt werden. Und natürlich muss auch darauf geachtet werden, dass nach dieser schweißtreibenden Arbeit niemand verhungert! Selbstgemachte Pizza ist da ein gutes Gegenmittel. 14 Küken schlüpfen tatsächlich zwischen Donnerstag und Samstag! Das ist eine Schlupfquote von 87,5% und damit ein super Ergebnis. Inzwischen ist ihr Gefieder nach dem Schlupf getrocknet und die Küken sind nun in ihrem Gehege im Fachwerkraum untergebracht.