Rückblick auf Spendenlauf und Willkommensfest am 10.Oktober 2015

Nach dem erfolgreichen Umzug nach Friedrichsthal fühlen wir uns sehr wohl am neuen Schulstandort. Daher steht momentan bei uns alles unter dem Motto “Endlich angekommen”.
Endlich angekommen – das ist bestimmt auch der Gedanke vieler Menschen, die auf der Flucht vor Krieg, Verfolgung und Hunger endlich in Deutschland ankommen. Deswegen entstand in der Fundraising-Gruppe die Idee, zugunsten eines Flüchtlingsprojekts einen Spendenlauf von unserer alten Heimat auf der Schafbrücke nach Friedrichsthal zu veranstalten.

Am 10. Oktober 2015 war es nun so weit. Um 10 Uhr setzte sich eine erste Läufergruppe um unseren alten Schulleiter Uli Basselli auf der Schafbrücke in Bewegung über Scheidt und Dudweiler nach Sulzbach. Dort stieg eine zweite Läufergruppe mit unserer neuen Schulleiterin Anette Dragan mit ins Rennen ein. Die Läufer erreichten nach 14 bzw. fünf Kilometern Strecke das Ziel in Friedrichsthal und wurden dort unter großem Applaus empfangen.

IMG_7316_klein

Unter den Läufern war neben Schülern, Lehrern und Eltern auch Svenja Thoes, die amtierende Vize-Weltmeisterin des Half-Ironman, die in Friedrichsthal beheimatet ist.

Nach einer Begrüßung durch die Erste Beigeordnete der Stadt Friedrichsthal, Frau Anne Hauptmann, führte SR1-Moderatorin Kerstin Mark ein Interview mit Vertretern der Fundraising-Gruppe, des Trägervereins, dem Schülersprecher sowie der Schulleitung.

IMG_7395_klein

Im Anschluss an den offiziellen Teil der Veranstaltung gab es ein gemütliches Beisammensein bei Salat, Suppe, Kaffee und Kuchen. Außerdem gab es eine Ausstellung zu der Woche der Herausforderung der Klassenstufe 7/8, der Bretagne-Klassenfahrt der Klassenstufe 9/10 sowie der Herausforderung² der Klasse 11. Weiterhin wurde das neue Konzept der Schülerfirma Drosophila vorgestellt.
Auch das neue Fachwerk-Außengelände konnte besichtigt werden.

Wir danken an dieser Stelle herzlich der Spendenlauf-Organisationsgruppe um Robert Szopko, Petra Thielen, Joachim Siggelkow und Lukas Fechler, allen fleißigen Helfern, die dafür gesorgt haben, dass die Veranstaltung ein voller Erfolg wurde, und natürlich allen Läufern und Sponsoren!