USA-Austausch

Bereits Anfang 2016 machten wir uns daran, eine Partnerschule in den USA zu finden, mit der wir einen Schüleraustausch eingehen könnten. Schnell war uns klar, dass es großartig wäre, eine Schule zu finden, die ebenfalls nach den Ideen Maria Montessoris arbeitet. Mit der Hershey Montessori School in Huntsburg, Ohio, konnten wir sogar eine Schule gewinnen, die für einen Teil ihrer Schülerschaft Deutschunterricht bietet und daher reges Interesse an einem Austausch hatte.

Nach umfangreicher Planung konnte dann am 06.03.2017 eine vierköpfige Schülergruppe der Oberstufe gemeinsam mit Philine Wilke die Reise nach Ohio antreten. Sie verbrachten zwei spannende Wochen in Gastfamilien der Hershey Montessori School, machten einen Abstecher zu den Niagarafällen und besuchten noch Downtown Cleveland, bevor sie am 22.03. ihre Heimreise antraten. Die Schüler besuchten während des Austauschs den Unterricht, halfen bei den Tätigkeiten auf der Farm des Campus in Huntsburg, unternahmen gemeinsame Ausflüge mit ihren Gastschülern und bekochten am Ende ihres Aufenthalts ihre Gastgeber mit typisch saarländischem Dibbelabbes.

Der Gegenbesuch aus Ohio ließ dann auch nicht lange auf sich warten. Die Deutschlehrerin Dagmar Kluwe-Mebus kam am 15.08.2017 mit einer ebenfalls vierköpfigen Schülergruppe ins Saarland. Der Besuch dauerte zehn Tage und neben dem täglichen Schulbesuch und der Freizeitgestaltung mit den Gastfamilien machten sie gemeinsam mit unserer gesamten Oberstufe einen Tagesausflug nach Straßburg, besichtigten die Völklinger Hütte und stellten ihre Schule in Präsentationen auf Deutsch vor.

Anfang Oktober 2018 brach dann eine Gruppe aus neun Schülern gemeinsam mit Verena Lorig erneut in die USA auf. Die ersten beiden Wochen verbrachte die Gruppe in Gastfamilien bzw. im Internat der Schule, besuchte den Unterricht und machte sich bei der Farmarbeit nützlich. Mit selbstgemachten Käsespätzle verabschiedeten sich die Schüler dann von ihren Gastgebern und der zweite Teil der Reise begann. Zunächst ging es für zwei Tage an die Niagarafälle und dann nach einem kleinen Zwischenstopp in Cleveland noch vier Tage nach New York. Hier wurde viel Sightseeing betrieben, bevor die Gruppe am 26.10. den Big Apple mit einer turbulenten Heimreise hinter sich ließ.

Derzeit sind wir in der Planungsphase für einen Besuch von einer Schülerin und einem Schüler der Abschlussklasse der Hershey Montessori School, die uns im Mai 2020 besuchen werden. Wir freuen uns schon!

Rückblick auf Spendenlauf und Willkommensfest am 10.Oktober 2015

Nach dem erfolgreichen Umzug nach Friedrichsthal fühlen wir uns sehr wohl am neuen Schulstandort. Daher steht momentan bei uns alles unter dem Motto “Endlich angekommen”.
Endlich angekommen – das ist bestimmt auch der Gedanke vieler Menschen, die auf der Flucht vor Krieg, Verfolgung und Hunger endlich in Deutschland ankommen. Deswegen entstand in der Fundraising-Gruppe die Idee, zugunsten eines Flüchtlingsprojekts einen Spendenlauf von unserer alten Heimat auf der Schafbrücke nach Friedrichsthal zu veranstalten.

Am 10. Oktober 2015 war es nun so weit. Um 10 Uhr setzte sich eine erste Läufergruppe um unseren alten Schulleiter Uli Basselli auf der Schafbrücke in Bewegung über Scheidt und Dudweiler nach Sulzbach. Dort stieg eine zweite Läufergruppe mit unserer neuen Schulleiterin Anette Dragan mit ins Rennen ein. Die Läufer erreichten nach 14 bzw. fünf Kilometern Strecke das Ziel in Friedrichsthal und wurden dort unter großem Applaus empfangen.

IMG_7316_klein

Unter den Läufern war neben Schülern, Lehrern und Eltern auch Svenja Thoes, die amtierende Vize-Weltmeisterin des Half-Ironman, die in Friedrichsthal beheimatet ist.

Nach einer Begrüßung durch die Erste Beigeordnete der Stadt Friedrichsthal, Frau Anne Hauptmann, führte SR1-Moderatorin Kerstin Mark ein Interview mit Vertretern der Fundraising-Gruppe, des Trägervereins, dem Schülersprecher sowie der Schulleitung.

IMG_7395_klein

Im Anschluss an den offiziellen Teil der Veranstaltung gab es ein gemütliches Beisammensein bei Salat, Suppe, Kaffee und Kuchen. Außerdem gab es eine Ausstellung zu der Woche der Herausforderung der Klassenstufe 7/8, der Bretagne-Klassenfahrt der Klassenstufe 9/10 sowie der Herausforderung² der Klasse 11. Weiterhin wurde das neue Konzept der Schülerfirma Drosophila vorgestellt.
Auch das neue Fachwerk-Außengelände konnte besichtigt werden.

Wir danken an dieser Stelle herzlich der Spendenlauf-Organisationsgruppe um Robert Szopko, Petra Thielen, Joachim Siggelkow und Lukas Fechler, allen fleißigen Helfern, die dafür gesorgt haben, dass die Veranstaltung ein voller Erfolg wurde, und natürlich allen Läufern und Sponsoren!

Einladung zum Tag der offenen Tür

Wir laden Sie herzlich zu unserem Tag der offenen Tür am Samstag, den 21. November 2015, ein.
An diesem Tag haben Sie ab 8 Uhr die Möglichkeit, das Arbeiten an unserer Schule kennen zu lernen. Besuchen Sie die verschiedenen Klassenstufen, erleben Sie in Darbietungen, was Lernen nach Montessori praktisch bedeutet und lassen Sie sich von unseren Schülern die Gebäude und das Fachwerk-Außengelände zeigen.
Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass wir im nächsten Schuljahr nicht nur Schüler in Klasse 5/6, sondern auch in Klasse 7/8 sowie in der Oberstufe (11-13) aufnehmen können!
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Hospitationseinladung

Wir bieten ab sofort Hospitationstermine für die Oberstufe an.
Interessenten für die Klassen 11-13 sind herzlich eingeladen, das Lernen und Arbeiten an unserer Schule selbst zu erfahren und zu erleben.
Außerdem bieten wir auch Hospitationen für zukünftige Schüler der Klassenstufe 5/6 an.
Hospitationswünsche nimmt unser Sekretariat gerne entgegen.

Besuch aus Myanmar

Seit dem 22. April haben wir Besuch aus Fernost! Bis Mitte Mai hospitieren zwei Austauschlehrer aus der Phaung Daw Oo Schule in Mandalay, Myanmar bei uns und am Gymnasium am Rotenbühl. In die Wege geleitet wurde dieser interkulturelle Austausch durch den Förderverein Myanmar e.V. Wir freuen uns über den Besuch und darüber, ein ebenso unbekanntes wie hochinteressantes Land kennenzulernen!

1. HerbstMARKT am Samstag, 08. November 2014

Wir laden herzlich ein zum 1. HerbstMARKT!

WANN?

Samstag, 08. November 2014 von 11-17 Uhr

WO?

Montessori-Zentrum Saarbrücken
Unterer Geisberg 20
66121 Saarbrücken

WAS?

– Gefilztes, Schmuck, Kerzen, Tücher, Glasbilder, Textiles, Grafik, Gedrechseltes, Seife, Ledertaschen, Holz, Keramik, Accessoires und vieles mehr
– Kreativstationen zum Mitmachen für Groß und Klein
– Tombola
– Livemusik
– Kulinarisches von süß bis herzhaft

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Die Küken sind da!

Drei lange Wochen haben wir gehofft und gewartet – und es hat sich gelohnt!
Den Stromausfall in der Schule vor zwei Wochen haben die Eier im Brutkasten gut überstanden und wir sind glücklich, dass seit Dienstag nun 15 flauschige Küken verschiedener Farben und Rassen (von gelb über braun-gestreift bis zu schwarz ist alles dabei) geschlüpft sind. Das eine oder andere konnte sogar live beim Schlüpfen beobachtet werden.
Die Brutgemeinschaft ist sehr stolz und kümmert sich liebevoll um die Küken, die momentan noch vor dem NW-Saal unter einer Wärmelampe sitzen. Wenn sie etwas größer sind, dürfen sie nach draußen in den frisch renovierten blauen Hühnerstall umziehen.

Küken 1 Küken 2 bearbeitet Küken 3 bearbeitet

Erfolg beim “LoopING”-Wettbewerb der Ingenieurskammer

Auch in diesem Jahr veranstaltete die Ingenieurskammer des Saarlandes wieder einen Schulwettbewerb. Aufgabe war es, ein Achterbahnmodell zu entwerfen und zu bauen – und zwar so, dass eine Kugel die Achterbahn in einem Schwung durchlaufen konnte.
Wir setzen unsere Tradition fort und hatten auch in diesem Jahr wieder einige heiße Feuer im Eisen.
Herzlichen Glückwunsch an den Sieger in der Altersklasse I (Klassenstufe 5-8), Julian S. aus der 5. Klasse!
Wir gratulieren ebenso dem Sieger in der Altersklasse II (ab Klassenstufe 9), Konrad G. aus der 10. Klasse sowie Maxi D. und Mattea K. aus der 9. Klasse zum dritten Platz!

Hier die Meldung aus der Saarbrücker Zeitung vom 22. März 2014:

SZ Ingenieurswettbewerb

Erfolg bei “Jugend debattiert”

Gestern fand der Regionalentscheid des Wettbewerbs “Jugend debattiert” statt. Unsere Schule wurde durch zwei Debattanten sowie zwei Jurymitglieder (alle aus der Klassenstufe 9/10) vertreten. Mit Erfolg: Jascha W. aus der 9. Klasse hat es ins Landesfinale geschafft! Er darf nun am Landesentscheid am 10. April auf dem Saarbrücker Halberg teilnehmen und sicherte sich zusätzlich einen Platz in einem Rhetorikseminar in Kirkel.
Herzlichen Glückwunsch!
Jugend debattiert 2014